DatenschutzImpressumSitemap

Termine

Do. 11.07.2024, 16.30 Uhr
KBR Sitzung
Kreishaus Wildeshausen
Do. 08.08.2024, 16.30 Uhr
KBR Sitzung
Kreishaus Wildeshausen
So. 01.09.2024
Tag der offen Tür in der WfbM Sandkrug

Presse

kobinet-nachrichten
So | 16.06.2024 10:00
Rote Rosen vor dem Hintergrund einer italienischen Stadt am Meer
Italien
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Die Rose spricht alle Sprachen der Welt. (Ralph Waldo Emerson)

Quelle

 
So | 16.06.2024 07:28
Cover des IGEL-Podcast Sonntag trifft IGEL vom 16. Juni 2024
Cover des IGEL-Podcast Sonntag trifft IGEL vom 16. Juni 2024
Foto: IGEL-Media

Bad Segeberg / Halle (kobinet) "Feedbackrunde zur Episode „Festivalsaison – Barrierefreie Teilhabe kennt noch viele Hürden“, so lautet der Titel der 190. Episode des Podcast Inklusion Ganz Einfach Leben (IGEL). In der einmal monatlich erscheinenden Ausgabe unter dem Motto "Sonntag trifft IGEL" tauschen sich die Journalistin Jennifer Sonntag und der Macher des IGEL-Podcast Sascha Lang über Themen aus, die die beiden beschäftigen. Dieses Mal steht eine große Feedbackrunde zum Thema des letzten Podcast über die barrierefreie Teilhabe an kulturellen Veranstaltungen im Mittelpunkt des Gesprächs der beiden.

Quelle

 
So | 16.06.2024 07:15
Bild zur Pride Parade am 13. Juli 2024 in Berlin
Bild zur Pride Parade am 13. Juli 2024 in Berlin
Foto: Pride Parade Berlin

Berlin (kobinet) "Wir sind behinderte und verrückte Menschen. Wir machen am 13. Juli unsere Pride Parade. Dieses Jahr ist unser Motto 'behindert + verrückt + solidarisch feiern'. Die Pride Parade gibt es dieses Jahr zum 11. Mal. Wir gehen und humpeln und rollen für unsere Rechte auf die Straße. Bei der Parade sind auch Unterstützer*innen dabei. Los geht es um 15 Uhr an der Hasenheide/Jahnstraße. Von dort wird dann zum Kottbusser Tor getanzt", heißt es in der Ankündigung der diesjährigen Pride Parade, die am 13. Juli in Berlin stattfindet.

Quelle

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten in leichter Sprache:

Über Uns / Unsere Aufgaben

Im Oktober 2022 haben Bürger/-innen des Landkreises Oldenburg ihren neuen Kreisbehindertenrat gewählt. Diese Wahl wurde nach 2007 zum vierten Mal durchgeführt.
Aufgabe des Kreisbehindertenrates in der neuen Wahlperiode bis 2026 ist es, die Interessen und die Möglichkeiten von und für Menschen mit Beeinträchtigungen gemeindeübergreifend zu vertreten und zu verbessern.

Die Einrichtung von Behindertenbeiräten und ähnlichen Gremien ist im Nds. Behindertengleichstellungsgesetzt geregelt. 
In § 12: “Beiräte für Menschen mit Behinderungen“, heißt es in Absatz 4: „Die Landkreise und die kreisfreien Städte richten zu ihrer Unterstützung bei der Verwirklichung der Zielsetzung dieses Gesetzes jeweils einen Beirat oder ein vergleichbares Gremium ein.“

Die Einrichtung von weiteren örtlichen Behindertenvertretungen findet in den einzelnen Landkreisgemeinden zunehmend statt. 
So gibt es Behindertenvertretungen im Landkreis Oldenburg in den Gemeinden Hude, Harpstedt, Hatten und Wildeshausen und ein ähnliches Gremium in Ganderkesee. 
Die Einrichtung von Behindertenvertretungen in den Mitgliedsgemeinden der Landkreise wurde bisweilen leider noch nicht im NBGG verankert. 
Der Niedersächsische Inklusionsrat, der Zusammenschluss aller Behindertenbeiräte und -beauftragten in Niedersachsen, fordert die Aufnahme  ins NBGG jedoch seit Jahren kontinuierlich. 

Der Kreisbehindertenrat im Landkreis Oldenburg setzt sich aus „Experten in eigener Sache“ mit Wohnsitz im Landkreis Oldenburg zusammen und unterstützt ehrenamtlich, parteipolitisch unabhängig sowie weisungsungebunden den Kreistag und dessen Ausschüsse sowie die Kreisverwaltung in ihrer Arbeit.

Der Rat ist als nicht stimmberechtigtes Mitglied in Kreissozial- und Gesundheitsausschuss vertreten und besitzt ein Informationsrecht vor allen öffentlichen Ausschüssen des Kreises und ein Anhörungsrecht im Kreistag. Dabei kooperiert das Gremium eng mit der Behindertenbeauftragten, die das Gremium mit allen für sie wichtigen Informationen unterstützt.

Der Kreisbehindertenrat setzt sich für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention bzw. für den Ausbau inklusiver Strukturen im Landkreis Oldenburg ein, insbesondere für eine stärkere Teilhabe behinderter Menschen in Schule, Freizeit und Arbeitsmarkt, für den Abbau von Barrieren und einen für mobilitätsbehinderte Menschen nutzbaren ÖPNV.

© 2023 • KBR - Kreisbehindertenrat im Landkreis Oldenburg
 

Termine

Do. 11.07.2024, 16.30 Uhr
KBR Sitzung
Kreishaus Wildeshausen
Do. 08.08.2024, 16.30 Uhr
KBR Sitzung
Kreishaus Wildeshausen
So. 01.09.2024
Tag der offen Tür in der WfbM Sandkrug

Presse

kobinet-nachrichten
So | 16.06.2024 10:00
Rote Rosen vor dem Hintergrund einer italienischen Stadt am Meer
Italien
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Die Rose spricht alle Sprachen der Welt. (Ralph Waldo Emerson)

Quelle

 
So | 16.06.2024 07:28
Cover des IGEL-Podcast Sonntag trifft IGEL vom 16. Juni 2024
Cover des IGEL-Podcast Sonntag trifft IGEL vom 16. Juni 2024
Foto: IGEL-Media

Bad Segeberg / Halle (kobinet) "Feedbackrunde zur Episode „Festivalsaison – Barrierefreie Teilhabe kennt noch viele Hürden“, so lautet der Titel der 190. Episode des Podcast Inklusion Ganz Einfach Leben (IGEL). In der einmal monatlich erscheinenden Ausgabe unter dem Motto "Sonntag trifft IGEL" tauschen sich die Journalistin Jennifer Sonntag und der Macher des IGEL-Podcast Sascha Lang über Themen aus, die die beiden beschäftigen. Dieses Mal steht eine große Feedbackrunde zum Thema des letzten Podcast über die barrierefreie Teilhabe an kulturellen Veranstaltungen im Mittelpunkt des Gesprächs der beiden.

Quelle

 
So | 16.06.2024 07:15
Bild zur Pride Parade am 13. Juli 2024 in Berlin
Bild zur Pride Parade am 13. Juli 2024 in Berlin
Foto: Pride Parade Berlin

Berlin (kobinet) "Wir sind behinderte und verrückte Menschen. Wir machen am 13. Juli unsere Pride Parade. Dieses Jahr ist unser Motto 'behindert + verrückt + solidarisch feiern'. Die Pride Parade gibt es dieses Jahr zum 11. Mal. Wir gehen und humpeln und rollen für unsere Rechte auf die Straße. Bei der Parade sind auch Unterstützer*innen dabei. Los geht es um 15 Uhr an der Hasenheide/Jahnstraße. Von dort wird dann zum Kottbusser Tor getanzt", heißt es in der Ankündigung der diesjährigen Pride Parade, die am 13. Juli in Berlin stattfindet.

Quelle

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten in leichter Sprache: