DatenschutzImpressumSitemap

Termine

Fr. 26.04.2024, 16.30 - 18.00 Uhr
HSG Verden-Aller lädt zum Schnuppertraining der Inklusiven Handballmannschaft ein
Aller-Weser-Halle, Verden (Aller)
So. 05.05.2024
1. City-Lauf
Delmenhorst
Di. 07.05.2024
Sportivationstag
Sandkrug

Presse

kobinet-nachrichten
Mi | 24.04.2024 05:32
Verena Gotzes
Verena Gotzes
Foto: BSK

Berlin (kobinet) Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) begrüßt die Veröffentlichung des ersten Zwischenberichts des Forschungsprojekts "UN-BRK kommunal“, das in Kooperation zwischen dem Zentrum für Planung und Entwicklung Sozialer Dienste (ZPE) der Universität Siegen und der Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention des Deutschen Instituts für Menschenrechte durchgeführt wird. Der Bericht beleuchtet wichtige Aspekte der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) auf kommunaler Ebene und liefert ein umfassendes Rechtsgutachten zur rechtlichen Verpflichtung deutscher Kommunen in dieser Hinsicht.

Quelle

 
Mi | 24.04.2024 05:26
Logo des Louis Braille Festivals 2024
Logo des Louis Braille Festivals 2024
Foto: DBSV

Stuttgart (kobinet) Blinde, sehbehinderte und sehende Menschen treffen sich in Stuttgart für ein europaweit einzigartiges Fest der Begegnung – vom 3. bis zum 5. Mai 2024 findet im Kongresszentrum Liederhalle und auf dem Berliner Platz das Louis Braille Festival statt. Menschen mit und ohne Sehbeeinträchtigung gestalten zusammen mit Stuttgarter Institutionen ein Programm mit Musik und Literatur, mit Film, Comedy und Sport sowie mit zahlreichen Workshops und Gelegenheiten zum Mitmachen und Ausprobieren. Das Louis Braille Festival wird vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) bereits zum fünften Mal initiiert und dieses Mal in Stuttgart durchgeführt, gemeinsam mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg (BSVW) und der Nikolauspflege – Stiftung für blinde und sehbehinderte Menschen. Es werden mehr als 3.000 Gäste erwartet.

Quelle

 
Mi | 24.04.2024 05:18
Blick in den Plenarsaal des Bundestages
Plenarsaal des Bundestages
Foto: omp

Berlin (kobinet) Der Deutsche Bundestag berät heute am 24. April 2024 voraussichtlich ab 16:30 Uhr erstmals über einen interfraktionellen Antrag von 121 Abgeordneten von SPD, CDU/CSU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und der Gruppe Die Linke mit dem Titel "Kassenzulassung des nichtinvasiven Pränataltests – Monitoring der Konsequenzen und Einrichtung eines Gremiums“ (20/10515). Im Anschluss an die rund 45-minütige Aussprache soll der Antrag zur weiteren Beratung an den federführenden Gesundheitsausschuss überwiesen werden, wie es auf der Internetseite des Deutschen Bundestags heißt und weiter wird dort berichtet: "Die Abgeordneten fordern, die Folgen der Kassenzulassung des nichtinvasiven Pränataltests (NIPT) systematisch auszuwerten. Nach der Einigung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) sei der NIPT seit Juli 2022 eine Kassenleistung, sofern die Schwangere zusammen mit der Gynäkologin zu dem Schluss komme, dass der Test notwendig sei."

Quelle

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten in leichter Sprache:

Die Behindertenbeauftragte im Landkreis Oldenburg

Rita Rockel
Amt für Teilhabe und Soziale Sicherung

Landkreis Oldenburg
Delmenhorster Str. 6
27793 Wildeshausen
Telefon: 04431-85 473
rita.rockel@oldenburg-kreis.de
 

Aufgaben:

Die Beratung und Information von Menschen mit Behinderungen steht an erster Stelle der Tätigkeiten.
Die Beauftragte stellt für behinderte Menschen und ihre Angehörigen eine Anlaufstelle vor Ort mit "Wegweiserfunktion" dar, um ratsuchende Menschen an die für sie zuständige Stelle weiterzuleiten, zum Beispiel:
  • Wo und wie beantrage ich einen Schwerbehindertenausweis?
  • Was muss ich tun, um auf Behindertenparkplätzen parken zu dürfen?
  • Welche Hilfen stehen Menschen mit Schwerbehinderungen im Arbeitsleben zur Verfügung?
  • Wie arbeitet eigentlich eine Werkstatt für behinderte Menschen?
  • Welche Wohnmöglichkeit eignet sich für mich mit meiner Behinderung?
Kooperation mit allen gesellschaftlichen Kräften, zum Beispiel:
  • mit den Verwaltungen im Landkreises Oldenburg
  • mit Institutionen, wie dem (ehemaligen) Versorgungs-. Arbeits-, Gesundheits-, Sozial-, Jugend-, Bau- und Integrationsamt, den Jobcentern, dem Integrationsfachdienst und dem Berufbegleitendem Dienst etc.
  • mit den Wohlfahrtsverbänden und den Verbänden der Behindertenhilfe,
  • mit den Behindertenvertretungen und Selbsthilfegruppen (Unterstützung, Beratung und finanzielle Förderung von Selbsthilfegruppen),
  • mit dem Büro des Landesbehindertenbeauftragten und dem Netzwerk behinderter Frauen in Niedersachsen,
  • mit Tourismusbüros und Vertretern des ÖPNV, etc.
Mitwirkung in öffentlichen Gremien, z.B. Beratung von Ausschüssen

Öffentlichkeitsarbeit & Fortbildung, z.B. zum Thema "barrierefreies Bauen"

https://www.oldenburg-kreis.de/gesundheit-und-soziales/behindertenbeauftragte/

Termine

Fr. 26.04.2024, 16.30 - 18.00 Uhr
HSG Verden-Aller lädt zum Schnuppertraining der Inklusiven Handballmannschaft ein
Aller-Weser-Halle, Verden (Aller)
So. 05.05.2024
1. City-Lauf
Delmenhorst
Di. 07.05.2024
Sportivationstag
Sandkrug

Presse

kobinet-nachrichten
Mi | 24.04.2024 05:32
Verena Gotzes
Verena Gotzes
Foto: BSK

Berlin (kobinet) Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) begrüßt die Veröffentlichung des ersten Zwischenberichts des Forschungsprojekts "UN-BRK kommunal“, das in Kooperation zwischen dem Zentrum für Planung und Entwicklung Sozialer Dienste (ZPE) der Universität Siegen und der Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention des Deutschen Instituts für Menschenrechte durchgeführt wird. Der Bericht beleuchtet wichtige Aspekte der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) auf kommunaler Ebene und liefert ein umfassendes Rechtsgutachten zur rechtlichen Verpflichtung deutscher Kommunen in dieser Hinsicht.

Quelle

 
Mi | 24.04.2024 05:26
Logo des Louis Braille Festivals 2024
Logo des Louis Braille Festivals 2024
Foto: DBSV

Stuttgart (kobinet) Blinde, sehbehinderte und sehende Menschen treffen sich in Stuttgart für ein europaweit einzigartiges Fest der Begegnung – vom 3. bis zum 5. Mai 2024 findet im Kongresszentrum Liederhalle und auf dem Berliner Platz das Louis Braille Festival statt. Menschen mit und ohne Sehbeeinträchtigung gestalten zusammen mit Stuttgarter Institutionen ein Programm mit Musik und Literatur, mit Film, Comedy und Sport sowie mit zahlreichen Workshops und Gelegenheiten zum Mitmachen und Ausprobieren. Das Louis Braille Festival wird vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) bereits zum fünften Mal initiiert und dieses Mal in Stuttgart durchgeführt, gemeinsam mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg (BSVW) und der Nikolauspflege – Stiftung für blinde und sehbehinderte Menschen. Es werden mehr als 3.000 Gäste erwartet.

Quelle

 
Mi | 24.04.2024 05:18
Blick in den Plenarsaal des Bundestages
Plenarsaal des Bundestages
Foto: omp

Berlin (kobinet) Der Deutsche Bundestag berät heute am 24. April 2024 voraussichtlich ab 16:30 Uhr erstmals über einen interfraktionellen Antrag von 121 Abgeordneten von SPD, CDU/CSU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und der Gruppe Die Linke mit dem Titel "Kassenzulassung des nichtinvasiven Pränataltests – Monitoring der Konsequenzen und Einrichtung eines Gremiums“ (20/10515). Im Anschluss an die rund 45-minütige Aussprache soll der Antrag zur weiteren Beratung an den federführenden Gesundheitsausschuss überwiesen werden, wie es auf der Internetseite des Deutschen Bundestags heißt und weiter wird dort berichtet: "Die Abgeordneten fordern, die Folgen der Kassenzulassung des nichtinvasiven Pränataltests (NIPT) systematisch auszuwerten. Nach der Einigung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) sei der NIPT seit Juli 2022 eine Kassenleistung, sofern die Schwangere zusammen mit der Gynäkologin zu dem Schluss komme, dass der Test notwendig sei."

Quelle

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten in leichter Sprache: