DatenschutzImpressumSitemap

Termine

Di. 27.02.2024, 19.00 Uhr
Sitzung: Behindertenbeirat der Samtgemeinde Harpstedt
Amtshof, Harpstedt
Do. 14.03.2024, 16.30 Uhr
KBR Sitzung
Kreishaus Wildeshausen
Do. 11.04.2024, 16.30 Uhr
KBR Sitzung
Kreishaus Wildeshausen

Presse

Die Sportlehrerin im Rollstuhl
(WZ / 17.02.2024)
kobinet-nachrichten
Mi | 21.02.2024 14:30
Wolkenkratzer
mindestens 10 Stockwerke eines Hochhauses ragen in den Himmel. Man sieht die abgerundeten Balkone rund um das mehreckige Gebäude. Schwarz-weiß Aufnahme.
Foto: Ralph Milewksi

Villmar - Weyer (Kobinet) In seiner neuen Kolumne geht Stephan Laux der Frage nach, ob die Berufsbezeichnung „Heilerziehungspfleger*in“ noch zeitgemäß ist und ob sich aus dieser Bezeichnung nicht längst überholtes pädagogisches Handeln ableitet. Was in den 1980er Jahren noch als die Ausbildung in der Behindertenhilfe galt, definiert sich heute, auch durch die UN Behindertenkonvention und das Bundesteilhabegesetz eigentlich vollkommen neu.

Quelle

 
Mi | 21.02.2024 12:21
Symbol Information

DÜSSELDORF (kobinet) Der Bundesverbandes für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (bvkm) gibt seit mehreren Jahren den Rechtsratgeber „Mein Kind ist behindert – diese Hilfen gibt es“ heraus. Jetzt wurde wurde die Ausgabe für das Jahr 2023 komplett überarbeitet sowie in die englische Sprache übersetzt. Ausgaben des Jahres 2020 sind auch in arabisch, französisch und türkisch erhältlich.

Quelle

 
Mi | 21.02.2024 10:50
Baumpflanzung im April
Baumpflanzung 1000 Buchen
Foto: Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda

Berlin (kobinet) Mit seinem Projekt „1000 Buchen“ hält das Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda das Gedenken an die Opfer von Buchenwald lebendig. Entlang der Todesmarschrouten des Konzentrationslagers Buchenwald werden seit 1999 Bäume gepflanzt. Die Patenschaften übernehmen Angehörige und Freunde ehemaliger Häftlinge. Zum 79. Jahrestag der Selbstbefreiung des KZ Buchenwald werden in Nohra bei Weimar Erinnerungsbäume für Robert Siewert, Karel Vrkoslav und Willi Rattai gepflanzt. Sie mussten Zwangsarbeit leisten u.a. bei Krupp, Carl Zeiss, Siemens und BMW.

Quelle

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten in leichter Sprache:

Termine

Di. 27.02.2024, 19.00 Uhr
Sitzung: Behindertenbeirat der Samtgemeinde Harpstedt
Amtshof, Harpstedt
Do. 14.03.2024, 16.30 Uhr
KBR Sitzung
Kreishaus Wildeshausen
Do. 11.04.2024, 16.30 Uhr
KBR Sitzung
Kreishaus Wildeshausen

Presse

Die Sportlehrerin im Rollstuhl
(WZ / 17.02.2024)
kobinet-nachrichten
Mi | 21.02.2024 14:30
Wolkenkratzer
mindestens 10 Stockwerke eines Hochhauses ragen in den Himmel. Man sieht die abgerundeten Balkone rund um das mehreckige Gebäude. Schwarz-weiß Aufnahme.
Foto: Ralph Milewksi

Villmar - Weyer (Kobinet) In seiner neuen Kolumne geht Stephan Laux der Frage nach, ob die Berufsbezeichnung „Heilerziehungspfleger*in“ noch zeitgemäß ist und ob sich aus dieser Bezeichnung nicht längst überholtes pädagogisches Handeln ableitet. Was in den 1980er Jahren noch als die Ausbildung in der Behindertenhilfe galt, definiert sich heute, auch durch die UN Behindertenkonvention und das Bundesteilhabegesetz eigentlich vollkommen neu.

Quelle

 
Mi | 21.02.2024 12:21
Symbol Information

DÜSSELDORF (kobinet) Der Bundesverbandes für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (bvkm) gibt seit mehreren Jahren den Rechtsratgeber „Mein Kind ist behindert – diese Hilfen gibt es“ heraus. Jetzt wurde wurde die Ausgabe für das Jahr 2023 komplett überarbeitet sowie in die englische Sprache übersetzt. Ausgaben des Jahres 2020 sind auch in arabisch, französisch und türkisch erhältlich.

Quelle

 
Mi | 21.02.2024 10:50
Baumpflanzung im April
Baumpflanzung 1000 Buchen
Foto: Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda

Berlin (kobinet) Mit seinem Projekt „1000 Buchen“ hält das Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda das Gedenken an die Opfer von Buchenwald lebendig. Entlang der Todesmarschrouten des Konzentrationslagers Buchenwald werden seit 1999 Bäume gepflanzt. Die Patenschaften übernehmen Angehörige und Freunde ehemaliger Häftlinge. Zum 79. Jahrestag der Selbstbefreiung des KZ Buchenwald werden in Nohra bei Weimar Erinnerungsbäume für Robert Siewert, Karel Vrkoslav und Willi Rattai gepflanzt. Sie mussten Zwangsarbeit leisten u.a. bei Krupp, Carl Zeiss, Siemens und BMW.

Quelle

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten in leichter Sprache: